Lebensdaten

1945 Uwe Langnickel Geboren in Lünen/Westfalen. nach oben
1947 Auswanderung der Mutter Ruth nach Schweden. 

Kindheit in Heimen,Waisenhäusern und Pflegefamilien.

nach oben
1954 geregelte Familienverhältnisse mit Pflegemutter „Tante Hilde“.

ln Bochum:Schulen, kaufm. Lehre mit Abschluss und Werbepraktikum.

nach oben
1962 Erste Begegnung mit der Mutter Ruth und den Halbbrüdern Henry und Anders in Schweden.

Erste große Reiser zum Nordkap mit dem Goggomobil, Rundreise Italien, Griechenland•und Kreta, Jugoslawien per Tramp.

nach oben
1965 Uwe Langnickel Frühe Kontakte zur Kunst:
Kurse (Zeichnen)•an der Folkwangschule Essen, Studium Grafik Werkkunstschule•Dortmund (3 Semester), Päd. Fachinstitut und Fachlehrerexamen (Kunst und Werken) in Dortmund.
nach oben
1970 Uwe Langnickel Studium (Kunst und Kunstwissenschaft) an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf für das Lehramt an Gymnasien.
1. Staatsexamen (Kunst 1976 und Kunstwissenschaft 1977),
2.Staatsexamen 1978 in Koblenz.
1971 Lehrauftrag für Bildende Kunst am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf und Lehrauftrag 1975/76 Kunstpädagogik an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf.
Wichtige Professoren: Prof. Deppe (Zeichnung), Prof.Dr. Waldmann Kunstgeschichte), 
künstlerische Arbeit bei Prof. Bobek und Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft bei Prof. Dr. Theissing. 
nach oben
1972 Tod des Vaters Ernst.

Studienreisen nach Griechenland, Holland.
Rundreise durch Österreich, Tschechoslowakei, Polen bis nach Moskau. 

nach oben
1975 Erste Ausstellungen in Düsseldorf, Ransbach­Baumbach, Köln und Bochum. nach oben
1976 Gründung der Galerie im Uhrturm Dierdorf 
(mit Dr. H.H. Heydorn, Architekt, und Dr. W von Heesen, Zahnarzt).
nach oben
1977 Heirat mit der Künstlerin Eva Nicolay. 
Gemeinsamer Hausbau mit Karl Bobek in Maroth/WW, Entstehung einer intensiven Freundschaft mit dem Künstlerehepaar Ursel und Karl Bobek.
Studienrat am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf. Aufbau der Kunstabteilung und Beginn der Leistungskurse Kunst.
nach oben
1980 Uwe Langnickel Lebensgemeinschaft mit Ursula Burgard in Landau/Dierdorf-Elgert und spätere Heirat.

Begegnung und enge Freundschaft mit dem Volkssänger Oskar Kröner und Ehefrau Gretel.
Großes Fest zum 40. Geburtstag und Konzert mit den Volkssängern Hein & Oss aus Pirmasens.

Hausumbau in Dierdorf-Elgert und Errichtung des Ateliers mit Galerie.
Seit dieser Zeit regelmäßige Jahresausstellungen.

Entdeckung der pfälzischen Motive, Torbögen und Weinberge ... Ausstellungen in Landau.

Reisen nach Schweden, Spanien, Mallorca, Italien, Frankreich, Sizilien, Griechenland, Türkei, Holland. Einzelausstellungen in Düsseldorf, Neuwied, Schalksmühle, Hamminkeln, Annweiler, Altenkirchen ... 

nach oben
1990 Uwe Langnickel Trennung von Ursula Burgard.

Reisen nach Oberstaufen. Kalifornien um Kanada
(Begegnung und Freundschaff mit dem Filmemacher Martin Schliessler), Schweden, Frankreich.

Künstlerkontakte:
Insel Rügen und Darss (Malerin Dagmar Puttnies, Ahrenshoop).

nach oben
1996 Uwe Langnickel Wandgestaltung in Berlin-Pankow „7 Stationen zur Demokratie“.

Sommerakademie Salzburg Studium „Radierung“, dort Entdeckung der Architektur als Bildmotiv.

Kommunaler Kulturpreis für 20 Jahre Galerie- und Kulturarbeit in Dierdorf (mit den Galerieinitiatoren). Ausstellungen in Bad Bergzabern, Oberstaufen, Birkenfeld, Neuwied. 

Lebensgemeinschaft und spätere Heirat mit Gabi van Roje.

nach oben
1997 Geburt von Tochter Louisa. 

Atelierbau in Elgert.

Weitere Reisen nach Kalifornien und Kanada, New York, Schweden, Spanien, Italien und mehrmalige Atelieraufenthalte in Venedig.

nach oben
2000 Uwe Langnickel 2000 Ausstellungen: Neuwied „Architektur in der Stadt“, 
Demokratiebilder: Erfurt (Landtag), Mainz (Landtag), Dijon (Haus Rheinland-Pfalz) und Neuwied. Mehrere Themenausstellungen „Venedig“ in eigener Hausgalerie. Wettbewerbe der Stadt Neuwied und Ankäufe.
nach oben
2004 Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Malerei auf Großplastiken 
(Pfau in Neuwied und Gelber Engel ADAC).

nach oben
2005 Große Ausstellung zum 60. Geburtstag in Neuwied (Stadtgalerie in der Mennonitenkirche).

Herausgabe des Buches „Architekt"o"uren“ im Kreis Neuwied mit Ausstellung in der Sparkasse Neuwied. Reisen nach Italien. Lanzarote, Schweden, Belgien, Holland (Texel).

Trennung von Gabi van Roje.

nach oben
2007 Tod der Mutter Ruth Jansson.

Neuorientierung durch Reisen, mehrmals nach Sri Lanka und einen längeren Aufenthalt in den Bergen auf Kreta.

nach oben
2010 Pensionierung.
Gründung einer Malschule in Elgert. 
Gemeinsame Herausgabe des Buches „Altwied“ mit dem Architekten Klaus Georg und gleichzeitige Ausstellung in Stadtgalerie Mennonitenkirche.

Segeln in der Ägäis mit dem Künstler Rolf Meyer-Thibaut.

nach oben
2013 Uwe Langnickel Erneuerung der Lebensgemeinschaft mit Ursula Burgard (Landau), wechselnde Aufenthalte in Landau, Westerwald und München.

Gemeinsame Reisen nach Polen, Griechenland (Porto Heli), Mallorca, Schweden, Frankreich. 

Anfertigung eines neuen Stadtplakates für Neuwied zum Rheinland-Pfalz-Tag.

Einzelausstellungen:
VR Bank Neuwied, Heddesdorfer Motive, Neuwied Weinhaus Adams:
Architektur (2011), Sylt (2012), Venedig (2013), Motive zum Neuwieder Plakat (2014), Griechenland (2014).

nach oben
2015 Einzelausstellungen: 
Krotoszyn Polen (Partnerstadt Dierdorf), Neuwied „Zum 70. Geburtstag“ im Roentgenmuseum „50 Jahre Kunstschaffen“, 
Unkel „Demokratiebilder im Willy-Brandt-Forum“, Dierdorf Galerie im Uhrturm „Uwe Langnickel und Malerfreunde“,
Ausklang Hausgalerie Elgert. 
nach oben
2015 – 2018 Ausstellungen:
Hausgalerie: Tage der offenen Tür (jährlich)
Sylt, Kühe, Westerwald und Reisebilder.
Sylt: Impressionen der Insel in der Hapimaganlage Hörnum
Beteiligungen: BBK Fotos vom Atelier (Mainz und Berlin)
Jahresausstellung Roentgenmuseum Neuwied
Aufträge:
Ansichten von Koblenz und Rhein (Praxis Dr. Beran Koblenz)
Andernach und Highlights der Region (monte mare Hotel)
BBK Fotos vom Atelier (Mainz und Berlin)
2019 Lichtwand und Ausstellung: Dierdorfer Motive
(Westerwald Bank Dierdorf)
Ausstellung: Andernach und Highlights der Region
(im alten Rathaus Andernach)
Beteiligung: Künstler der Villa Streccius Landau
nach oben

Zu Seite: Über mich

nach oben

Startseite

weiter >>

Copyright: © Uwe Langnickel, Dierdorf